Forum Grün vom 22. Juli bis 17. September im m25

Jul 13, 2022

Eine weitere spannende Ausstellung mit Rahmenprogramm rund um nachhaltige Themen erwartet Sie diesen Sommer vom 22. Juli bis 17. September im m25:

Ulm braucht Grün, denn Grün verbessert die Aufenthaltsqualität, ist gut für die Luftqualität und die Gesundheit, bietet Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen uns sorgt in den zunehmenden heißen Sommern für Kühlung in der Innenstadt. Ulm braucht auch artenreiche, naturnahe Wälder und Wiesen um die Stadt herum, zum Erhalt von Biotopen, um auch hier die Artenvielfalt zu verbessern und weil der Mensch sich in einer natürlichen Wald- und Wiesenlandschaft gut erholen, Sport treiben und einen Ausgleich zum Alltag finden kann. Gleichzeitig benötigen Land- und Forstwirtschaft, aber auch Industrie, Gewerbe, Wohnungsbau und Verkehr Platz. Flächenverbrauch steht oft im Widerspruch zu ökologischen Ansprüchen.

Ausstellung über die Aktivitäten der Stadt Ulm für mehr Grün und Artenvielfalt

Die Stadt Ulm hat vieles zu bieten, um allen Interessen gerecht zu werden, für Ausgewogenheit und Ausgleich zu sorgen. Es gibt Programme für eine naturnahe Forstwirtschaft, für innerstädtische Dach- und Fassadenbegrünung, Stadtbaumprojekte, Bienenvölker auf städtischen Dächern, geschützte Bereiche in den Ulmer Festungsanlagen, Zuschüsse für Vogelnisthilfen und vieles mehr. Unsere Ausstellung zeigt die städtischen Aktivitäten und die Menschen dahinter. Sie inspiriert und zeigt, was jede und jeder selbst tun kann: Werde Baumpatin oder Imker, gestalte Deinen Garten naturnah, mache Deinen Balkon zur Insektenoase, pflanze einen Minigarten im Einmachglas, richte Nisthilfen für Vögel ein!
Wir laden alle herzlich ein zur

Eröffnung Forum Grün im m25

Freitag | 22. Juli | 18 Uhr

Bürgermeister Tim von Winning und Prof. Dr. Marian Kazda, Leiter des Botanischen Gartens und Experte für Pflanzenökologie, sprechen über die Bedeutung von Pflanzen für Städte und die Strategie der Stadt Ulm. Vor dem m25 weihen wir gemeinsam das zweite Ulmer Parklet ein, mit Sitzgelegenheiten und insektenfreundlicher Bepflanzung. Vielen Dank an die Firma Huchler für die Bereitstellung und freundliche Unterstützung!

Vortragsabende immer donnerstags

Jeden Donnerstag um 18 Uhr gibt es einen Vortrag. 

Donnerstag | 18.08. | 18 Uhr – Beeindruckende Vielfalt – Das Leben unserer heimischen Wildbienen

Jana Slave | Geschäftsführerin BUND Ulm

Was hat es mit dem Bienensterben auf sich? Was sind eigentlich Wildbienen und wie leben sie? Warum sind sie so gefährdet und wie können wir sie schützen? Antworten auf diese Fragen bekommt ihr in diesem Vortrag.

Freitag | 19.08. | 13 Uhr – Wildpflanzen in der Stadt

Cora Carmesin | Leiterin Naturkundliches Bildungszentrum Ulm

Rund ums Münster und in den Gasen der Ulmer Altstadt wachsen in Fugen und Ritzen allerhand Wildpflanzen. Cora Carmesin öffnet uns die Augen für diese unscheibare und gleichzeitig sehr artenreiche Pflanzenwelt.

Mittwoch | 31.08. | 14 Uhr –  Vorlesenachmittag: Als die Tiere den Wald verließen

Kennt ihr “Als die Tiere den Wald verließen”? In diesem Kinderbuch-Klassiker, der auch durch die Serie auf KIKA bekannt wurde, verlässt eine kleine Gruppe von Tieren ihren Heimatwald, der einem Neubaugebiet weichen muss. Sie begeben sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Weißhirschpark, einem Naturschutzgebiet. Doch die Reise ist gefährlich und führt über Straßen und Flüsse vorbei an Fabriken, Bauernhöfen und Jäger-Hütten. Werden alle Tiere das Ziel erreichen? Eine Geschichte, wie sie auch hier in Ulm stattfinden könnte…

Im Rahmen des Forum Grün liest Malte Aurich, Museumspädagoge vom Naturmuseum Ulm, die schönsten und spannendsten Ausschnitte des Kinderbuchklassikers “Als die Tiere den Wald verließen” und lädt im Anschluss zum Basteln und Malen ein.

Donnerstag | 01.09. | 18 Uhr – Energiesparen für Jedermann – Energiespartipps für den Haushalt

Die Regionale Energieagentur Ulm informiert über einfache Einsparmöglichkeiten für Hauseigentümer*innen sowie Mieter*innen.

Mittwoch | 07.09. | 14 Uhr – Vorlesenachmittag: Als die Tiere den Wald verließen

Kennt ihr “Als die Tiere den Wald verließen”? In diesem Kinderbuch-Klassiker, der auch durch die Serie auf KIKA bekannt wurde, verlässt eine kleine Gruppe von Tieren ihren Heimatwald, der einem Neubaugebiet weichen muss. Sie begeben sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Weißhirschpark, einem Naturschutzgebiet. Doch die Reise ist gefährlich und führt über Straßen und Flüsse vorbei an Fabriken, Bauernhöfen und Jäger-Hütten. Werden alle Tiere das Ziel erreichen? Eine Geschichte, wie sie auch hier in Ulm stattfinden könnte…

Im Rahmen des Forum Grün liest Malte Aurich, Museumspädagoge vom Naturmuseum Ulm, die schönsten und spannendsten Ausschnitte des Kinderbuchklassikers “Als die Tiere den Wald verließen” und lädt im Anschluss zum Basteln und Malen ein.

Donnerstag | 08.09. | 18 Uhr – Bürgergrün – Eigenverantwortliches Grün im öffentlichen Raum 

Antje Liskien-Dien er, AG Städtisches Gärtnern

In Ulm gibt es bereits viele gute Beispiele, wo von den Bewohnerinnen und Bewohnern und a schöne grüne Orte geschaffen wurden: Fassadengrün, Blumenkübel und bepflanzte Baumscheiben sorgen für eine besondere Aufenthaltsqualität und verbessern das Mikroklima in den engen Gassen der Innenstadt spürbar. In den Stadtteilen werden kleine brachliegende städtische Grundstücke zu liebevoll gestalteten Naturgärten.

Antje Liskien Diener, Expertin für städtisches Gärtnern, zeigt Beispiele und gibt Anregungen für eigenverantwortliches Grün in der Stadt.

Donnerstag | 15.09. | 18 Uhr – Regenerative Führung als Lösungsbaustein des Wandels

Warum Nachhaltigkeit nicht die richtigen Fragen für die notwendigen Antworten stellt.

Matthias Rausch | Koordinator Fokusgruppe Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe Ulm

Regenerative Unternehmen heilen das, was durch das aktuelle mechanistische Weltbild in Mensch, Gesellschaft und Mitwelt zerstört wurde. Regenerative Führung gestaltet diesen Wandel. Mit der Natur als Vorbild werden Strukturen, Prozess und Innovation gestaltet. Egal ob Unternehmern, Kirchengemeinde, Verein oder Kommune, es entstehen Gemeinschaften, die größer sind als die Summe ihrer Teile. Diese sind im Wandel wirksam, erfolgreich und handeln zusätzlich generationengerecht. Nach einem kurzen Impuls geht es in eine offene Diskussion anhand konkreter Bausteine Regenerativer Führung. 

Donnerstag | 22.09. | 18 Uhr – Parklets und Hochbeete – Wohlfühlorte für Pflanzen, Insekten und Menschen

Rebekka Schmitt von der Stadt Ulm, Planer Gerhard Reisinger und Wolfgang Huchler von der Fa. Hochbeet Huchler berichten über verschiedene Projekte mit autarken Hochbeeten. Erfahren Sie außerdem mehr über das Parklet vor dem m25!

 

Weitere Veranstaltungen

Ihr Geld kann Zukunft

Ihr Geld kann Zukunft

Ihr Geld kann Zukunft: Divest Fossil Energie – wie wir Kohle, Öl und Gas das Geld abgraben. Eine herzliche Einladung unseres Arbeitskreises "divest ulm" zum Vortrag mit Diskussion.   Wann: Montag, 21.11.2022 um 19 Uhr in der Ulmer Volkshochschule (Club Orange),...

mehr lesen
Tiere im Winterwald – Führung für Kinder

Tiere im Winterwald – Führung für Kinder

Freitag | 18.11. | 14.00 Uhr | Erminger Wald Altersstufe: ab Grundschule Der Winter stellt die Tiere vor besondere Herausforderungen - wenig Nahrung, Kälte, kurze Tage. Gemeinsam mit dem Förster Tobias Glöggler gehen wir auf die Pirsch und suchen Tierspuren. Hierbei...

mehr lesen